“Abenteuer Kaukasus” mit den Krad-Vagabunden (7.11.2020) entfällt – und daher …

… brauchen wir jetzt einfach mal eure Unterstützung, damit wir gemeinsam gut durch diese Zeit kommen.

Wir wollen Panny und Simon helfen

Leider können wir aufgrund der aktuellen Pandemielage, der räumlichen Gegebenheiten und unserer Verantwortung für alle Gäste, die Vortragenden und unser Team den Reisevortrag nicht stattfinden lassen. Auch die Branche der Künstler leidet unter der Pandemie und dadurch abgesagten Veranstaltungen. Das reißt große Löcher in die Kasse und wirft die eine oder andere Planung über den Haufen.

Gerne würden wir Panny und Simon in dieser Situation unterstützen und brauchen dazu eure Mithilfe!

Doch zunächst: Was passiert mit gekauften Eintrittskarten?

Die Veranstaltung ist abgesagt. Und das bedeutet: Die Rückabwicklung der Veranstaltung liegt in den Händen des Stöffelvereins, schließlich ist er der Veranstalter. Ihr habt das Recht auf die Rückerstattung eurer bereits gezahlten Eintrittsgelder.

Wie man helfen kann

Jetzt zur Hilfe: Ihr könnt euer Eintrittsgeld ganz oder teilweise spenden! Mit dieser Spende helft ihr einerseits Panny, dem viele Einnahmen weggebrochen sind, und andererseits uns als Stöffelverein, denn wir würden ansonsten auf bereits entstandenen Kosten für den Ticketvorverkauf und die Werbung sitzenbleiben.

Ob Spende oder Rückerstattung: Online-Formular nutzen!

Nutzt bitte bis zum 9. November 2020 in jedem Fall das Online-Formular zur Abwicklung der Rückerstattung und/oder Spende. Hierfür ist es egal, wo ihr das Ticket erworben habt.

Am Ende des Tages ist es eure Entscheidung – aber wir würden uns über ein Zeichen der Solidarität immens freuen!

Nicht live – aber doch hautnah: das Buch zum Vortrag

Für die Couch zu Hause hat Panny folgendes Angebot: Als Alternative zum Vortrag können wir das Buch “Abenteuer Kaukasus – eine Reise zu den höchsten Bergen Europas” empfehlen, das man als Taschenbuch und E-Book auf der Seite der Krad-Vagabunden bestellen kann.

(Foto: viesinsh)